Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z

Mit Kohle und Radiergummi zeichnen!

Die Flächentönung

Die Flächentönung ist eine altmeisterliche Zeichentechnik, die auch heute noch zu beeindruckenden Ergebnissen führt. Es entsteht ein fotoähnlicher Effekt, der in einem Motiv räumliche Tiefe erzeugt. Das Besondere an der Technik ist, dass man sie ganz einfach mit Kohle und einem Radiergummi machen kann. Effektvoller kann man mit Kohle nicht zeichnen.

Blumenstrauß in Schwarz-Weiß

Für die Flächentönung braucht man nicht viel an Material. Neben dem Kohlestaub und einem Kentgummi (Kautschukradierer) benötigt man nur noch weiße und schwarze Pastellfarbe. Ein Pastellpinsel und die Sofftwischer von Panpastell bringen dann die besonderen Effekte ins Bild.

Anleitung zum Nachzeichnen

Mit Weißkreide die Lichteffekte verstäkren

Übermalt man die radierte Fläche zusätzlich mit Weißkreide oder weißer Pastellfarbe wird der helle Farbton des Papiers verstärkt und die Blumen leuchten intensiv im Licht.

Videoanleitung

Eine Landschaft zeichnen

In diesem Video zeige ich, wie man mit der Flächentönung eine Landschaftsszene zeichnen kann. Das Motiv ist für Anfänger gedacht und kann leicht nachvollzogen werden.