Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z

Mit Marker kolorieren

Nicht ohne meine Marker

Originalfoto zum nachmalen

Durch klicken Bild vergrößern

Wenn ich unterwegs bin, kann ich mit ihnen so gut wie alles skizzieren und schnell meine Eindrücke festhalten, so wie hier bei einem Besuch in Baden-Baden, als gerade die Magnolien blühten. An jeder Straßenecke sprangen sie einem ins Auge – und dann natürlich aufs Papier! Dabei reichten vier Farbtöne aus, um sie flüchtig einzufangen. Das möchte ich euch am Beispiel einer Blüte zeigen. Eine spannende Sache und ganz einfach.

Beim Urban Sketching geht es um das freie Skizzieren nach der Natur. Das Foto habe ich deshalb erst nach dem Zeichnen gemacht, daher auch die Unterschiede. Hier liefert das Foto einen guten Anhaltspunkt, wenn ihr das Motiv skizzenhaft nachzeichnen möchtet. Aber bitte nicht abpausen. Natürlich wird Eure Zeichnung anders als das Foto aussehen. Ihr könnt selbstverständlich mit anderen Farben oder Bleistiften arbeiten. Das ist Geschmacksache.

Am Anfang skizziere ich immer die ganze Form. So kann ich später die Details in den richtigen Proportionen einpassen und behalte den Überblick. Die Umrisse zeichne ich in einem dunklen Grauton.

Im gleichen Ton lege ich die Schattenbereiche fest. Dabei arbeite ich zügig. Der schnelle Strich verhindert von vornherein, dass ich mich in Einzelheiten verliere.

Mit einem hellen Orange bestimme ich die Farbe der Blütenblätter. Das Weiß der Lichtseite spare ich aus.

Allein mit dem Orange wirkt die Blüte flach und nichtssagend. Spannung in den Sketch bringe ich mit einem hellen, leuchtenden Blau. Damit dunkle ich die vorhandenen Schatten ab und zeichne weitere ein. Gleichzeitig kann ich damit die dunklen grauen Schatten im unteren Motivbereich wieder leicht abschwächen.

Zum Schluss vertiefe ich die Schatten auf dem Stängel mit einem schwarzen Farbton. Der Hintergrund bleibt weiß. Alles in allem habe ich das Motiv in knapp fünf Minuten gezeichnet.

Für diese Zeichnung verwende ich die gleichen Farben wie in dem oben gezeigten Motiv. Lediglich das Blau für die Schattenbereiche habe ich stärker eingesetzt und der leicht in Grau angelegte Hintergrund verstärkt die Schattenbereiche etwas.

Mit den gleichen Farbtönen zeichne ich auch dieses Bild. Diesmal lege ich die Schattenbereiche unterhalb der Blüte mit Schwarz an. Dadurch wirkt die Zeichnung auch plastischer.